KÖRPERARBEIT – FINDE DEINEN FLOW

 

Was kannst Du wahrnehmen wenn Du nach Innen spürst? Wie fühlt sich das an? Kommen Erinnerungen in dein Bewusstsein? Wo kannst Du Spannungen wahrnehmen? In diesem Kurs geben wir Dir Zeit und Raum diesen Fragen nachzugehen. So kannst Du in deiner Yogapraxis größere Intensität und Tiefe spüren und in Verbindung mit deinem Körper bleiben. Als Team begleiten wir Dich in der Körperarbeit durch subtile Berührung und können Dir Halt geben wenn intensive Emotionen auftauchen.
Weiterlesen

LEHRERINNEN

KÖRPERARBEIT KURSZEITEN

 

Mi, 20:00 – 21:30 Uhr, Anna / Sophia

Zum Kursplan

Mehr zu Körperarbeit

 
In unseren Unterricht wollen wir Ansätze aus Osteopathie, somatischer Arbeit und Bewegungsimprovisation verbinden
und nach potentiellen Ressourcen zur inneren/äußeren Bewegtheit und Beweglichkeit fragen.

Der rhythmische Wechsel von Ruhe und Bewegung, der Beat, liegt vorallem in unserem Brustraum.
Diesen Innenraum werden wir durch subtile Berührung und konkrete Wahrnehmung beleuchten.
Inwiefern nähren uns die vorhandenen organischen und emotionalen Bewegungen und können uns neue Energie geben?
Die Zuwendung zu diesen inneren Prozessen wird zum Ursprung von räumlicher Bewegung.
So werden wir im Wechselspiel von äußerer /innerer Bewegung unserem eigenen Rhtymus folgen.

Über den Kehlraum wollen wir Selbstberührung und das „in Beziehung treten“ thematisieren.
Der Kehlkopf verwaltet viele verschiedene Funktionen und wird über den Stimmklang in seiner Komplexität spürbar.
Was zeigt sich mir in diesem Binnenraum? Und wie kann ich mich über eine vertieften Selbstbezug klarer nach außen zeigen und in Beziehung setzen?
Über ausbalancierende, subtile Bewegungen von Halswirbelsäule, Kehlkopf und Zungenbein spielen wir mit dem Schwerpunkt des Kopfes.
So entwickeln wir eine schwebende Aufrichtung und neue Leichtigkeit.

Folgende Kurse könnten Dich auch interessieren:

 

Vinyasa Yoga

 

Kundalini Yoga

Newsletter

Bekomme alle Infos zu Workshops, Kursen & allen anderen Neuigkeiten direkt in dein Postfach.