Was ist Yoga für dich?
Yoga bedeutet für mich, mich mit dem Kern meiner Selbst, meiner Seele zu verbinden und gleichzeitig Erdung zu gewinnen. Dieser Prozess lässt mich mit meinem Herzen in Beziehung treten und tiefe, bedingungslose Liebe erfahren. Meditation und die Ruhe im Geist sind für mich der perfekte Weg um meine Grenzen zu erspüren und zu erweitern und so meinem Potential immer näher zu kommen.
Am Kundalini Yoga schätze ich besonders die Möglichkeit, in körperlich und geistig sehr fordernden Übungsreihen einen neutralen Geisteszustand zu erlangen und diesen Schritt für Schritt in meinen Alltag zu integrieren. Yoga ist für mich wie die Generalprobe für das Leben und schenkt mir die Kraft, seinen Höhen und Tiefen mit Zuversicht und Gelassenheit zu begegnen.

Was macht deine Klassen aus?
Diese Auffassung von Yoga fließt natürlich in meinen Unterricht ein. So bietet sich die Möglichkeit, sowohl körperliche als auch geistige Grenzen und Muster auszutesten und zu erweitern und das eigene Potential über den Fokus auf einen meditativen Geisteszustand zu entfalten.

Was ist deine Motivation Yoga zu unterrichten?
Yoga ist führ mich meine spirituelle Praxis, die mich stetig näher an meinen inneren Kern führt. Es ist mein Instrument, um an meinen Mustern zu arbeiten und Begrenzungen aufzulösen. Es bedeutet für mich einen unbezahlbaren Zugewinn an Lebensqualität, Glückseligkeit und (Selbst-) Liebe. Ich unterrichte, um dieses zauberhafte Werkzeug für andere zugänglich zu machen.

Ausbildung:

  • Kundalini Yoga Ausbildung (Stufe 1) unter der Leitung von Shiv Charan Singh an der Karam Kriya Schule
  • Herbst 2017 Beginn der White Sound Gong Ausbildung nach Nanak Dev Singh