Was ist Yoga für dich?
Yoga ist für mich ein wertvoller Ausgleich zu meinem Alltag und ermöglicht mir Momente der Entspannung, Momente in denen auch der Geist zur Ruhe kommen kann, Momente des inneren Friedens sowie Momente des Glücks. Wenn ich Yoga praktiziere, dann begebe ich mich auf eine Reise zu mir selbst. Yoga bedeutet für mich ein bei mir Ankommen und das Schaffen einer Verbindung zwischen Körper, Geist und Herz. Oftmals fühle ich mich nach einer Yogastunde ausgeglichener und nehme die Welt um mich herum bewusster und lebendiger wahr. Darüber hinaus unterstützt mich Yoga auch dabei, meine Empfindungen und Bedürfnisse besser zu spüren und in dem manchmal trubeligen Alltag achtsam und liebevoll für mich zu sorgen. Yoga ist so ein alltäglicher Begleiter auf meinem Lebensweg. Inspiration für diese Reise finde ich häufig auch in den philosophischen Aspekten, die im Yoga mitschwingen. Ein ganzheitliches Erleben von Yoga umfasst für mich neben den Asanas auch Pranayama und Meditation.

Was macht deine Klassen aus?
In meinen Yogastunden darfst du Eintauchen in einen Raum des Loslassens. Mit sanfter Stimme führe ich dich durch eine regenerativ ausgerichtete Yogastunde. Dabei fließen auch immer wieder Elemente des Restorative Yogas ein. Ein besonderes Augenmerk liegt in meinen Hatha-Yogastunden auf einem achtsamen Umgang mit dir und deinem Körper. Damit Yoga dich auf gesunde Weise durch dein Leben begleitet, achte ich in den verschiedenen Körperhaltungen auf eine anatomisch-physiologisch korrekte Ausrichtung von Gelenken, etc. Dabei ermuntere ich dich bewusst, deinen Körper und seine Möglichkeiten und Grenzen zu spüren, den Fokus gezielt nach innen auf deine Körperwahrnehmung zu lenken, um dich nicht ausschließlich von einem Idealbild eines Asanas leiten zu lassen. In meinen Yogastunden wirst du auch mit yogaphilosophischen Elementen in Berührung kommen und so wird uns häufiger ein bestimmtes Thema durch die Stunde begleiten, in welchem du vielleicht Inspiration für deinen Alltag finden kannst. Yoga als ganzheitliches System adressiert verschiedenen Existenzebenen (u.a. Körper, Geist, Seele, Herz) und so werden wir neben den körperbetonten Asanas auch mit Meditations- und Atemtechniken arbeiten, um so einen Erlebnisraum zu schaffen, in welchem du dich mit all deinen Wesensteilen verbinden kannst.

Was ist deine Motivation Yoga zu unterrichten?
Yoga hat mein Leben in so vielen Aspekten bereichert, dass ich die Weisheit, die in diesen Jahrtausende alten Praktiken steckt, gerne mit dir teilen möchte. Yoga wirkt als ganzheitliches System auf unterschiedlichen Ebenen (Körper, Geist, Herz) und kann dich dabei unterstützen, mehr Ausgeglichenheit und Lebensfreude zu finden. Auf deiner ganz persönlichen Reise dorthin möchte ich dich gerne begleiten. In unserer dynamischen Lebenswelt möchte ich insbesondere dazu beitragen, dass du Momente der Ruhe und Entspannung finden kannst. Einer der wertvollsten Momente für mich ist es, wenn meine SchülerInnen am Ende der Stunde ganz in die Tiefenentspannung eintauchen können. Eine weitere Perspektive im Yoga, die ich gerne mit dir teilen möchte, ist der liebevolle und achtsame Umgang mit deinem Körper, Geist und Herz. Daher motiviert es mich besonders, sanft und regenerativ ausgerichtet Yogastunden zu unterrichten.

Ausbildung:

  • 2016 / 2017: Yogalehrerausbildung für Hatha Yoga bei Julie Blumenthal, die Ausbildung umfasste 200 Stunden, ist international von der Yoga Alliance* anerkannt und umfasste auch Elemente einer ayurvedischen und tantrischen Lebensphilosophie
  • Ergänzend bringe ich pädagogische Erfahrung aus meinem Studium der Erwachsenenbildung (MA) mit