Was ist Pilates für Dich?
Pilates bedeutet für mich Erfahrung mit mir selb­st. Mich selb­st ken­nen und pos­i­tiv spüren ler­nen sowie her­auszufind­en was ich brauche und möchte. Im Pilates wer­den Kör­per­be­herrschung, Atmung und Entspan­nung wirkungsvoll miteinan­der ver­bun­den.
Die Meth­ode bietet damit die Möglichkeit eine starke Mitte, inneres Gle­ichgewicht, mehr Beweglichkeit und somit im All­ge­meinen ein selb­st­be­wusstes Gefühl für den eige­nen Kör­p­er zu erlan­gen. Während der Prax­is bin ich voll und ganz bei mir und erschaffe so Klarheit und Frei­heit in meinem Kopf.

Was macht deine Klassen aus?
Im Vorder­grund ste­hen für mich die Freude an der Bewe­gung und die Lust daran den eige­nen Kör­p­er bewusst wahrzunehmen und zu ent­deck­en. Meine Stun­den sind sehr inten­siv und wirken gle­ichzeit­ig entspan­nend. Neben sehr kraftvollen und fließen­den Bewe­gun­gen schenke ich immer wieder Raum zum Nach­spüren. Hier­bei entste­ht ein Gefühl für eigene Gren­zen und oft die Lust sich selb­st mutig her­auszu­fordern.

Was ist deine Moti­va­tion Yoga zu unter­richt­en?
Ich möchte Frauen sowie Män­ner dabei unter­stützen, ein gesun­des
Kör­perge­fühl zu entwick­eln und einen Zugang zu sich selb­st und ihren
Bedürfnis­sen zu find­en – damit sie mit ein­er aufrecht­en und authen­tis­chen
Hal­tung ihren Tag erleben kön­nen.

Aus­bil­dung:

  • Pilates-Mat­ten­trainer­in bei BASI-Pilates Berlin, 2015
  • Fort­bil­dung Mat­te mit Kleingeräten bei BASI-Pilates Berlin, 2015

 

Share this…
Share on Facebook
Face­book